Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie – Landesmuseum für Vorgeschichte – ist eine nachgeordnete Behörde der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt. Es wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2004 aus den ehemals selbständigen Ämtern ›Landesamt für Denkmalpflege‹ und ›Landesamt für Archäologie‹ gegründet.

15. Mitteldeutscher Archäologentag: Kinship, Sex, and Biological Relatedness. The contribution of archaeogenetics to the understanding of social and biological relations

Internationale Tagung in Halle (Saale) vom 6. bis zum 8. Oktober 2022.

Der Mitteldeutsche Archäologentag wird jährlich vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt veranstaltet. Die internationale Tagung greift jeweils eine ausgewählte archäologische Thematik auf, um ausgehend von Funden oder Befunden Mitteldeutschlands im interdisziplinären Diskurs neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die diesjährige Tagung wird sich den archäologischen und naturwissenschaftlichen Möglichkeiten der Bewertung verwandtschaftlicher Beziehungen in ur- und frühgeschichtlichen Zeitperioden und deren Auswirkung auf ein weites sozialwissenschaftliches Feld widmen.

Weitere Informationen zu dieser Tagung.

Aktuelles

Unter ›Aktuelles‹, ›Presseinformationen‹ und ›Stellenangebote‹ finden Sie Neuigkeiten und Mitteilungen aus den verschiedenen Abteilungen und Arbeitsbereichen des Landesamts.

Tagungen und Vorträge

Das Landesamt ist regelmäßiger Veranstalter von wissenschaftlichen Tagungen und Vorträgen. im besonderen Fokus steht der jährlich stattfindende Mitteldeutsche Archäologentag. Dieses Jahr wird er sich den archäologischen und naturwissenschaftlichen Möglichkeiten der Bewertung verwandtschaftlicher Beziehungen in ur- und frühgeschichtlichen Zeitperioden und deren Auswirkung auf ein weites sozialwissenschaftliches Feld widmen.

Fund und Denkmal des Monats

Zwölf Mal im Jahr stellen die Abteilungen für Bodendenkmalplflege und für Bau- und Kunstdenkmalpflege mit dem Fund des Monats sowie dem Denkmal des Monats besondere Objekte und Orte des reichen Kulturerbes das Landes Sachsen-Anhalt vor.

Über das Landesamt

Als gesetzliche Grundlage für die Arbeit des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie (kurz: LDA) dient das Denkmalschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt. Gemäß § 5 des Gesetzes ist das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie das Denkmalfachamt des Bundeslandes. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die wissenschaftliche Erfassung, Erforschung und Dokumentation der Kulturdenkmale in Sachsen-Anhalt, die Führung des nachrichtlichen Denkmalverzeichnisses, das Erstellen von Stellungnahmen und Gutachten, die fachliche Beratung von Denkmalschutzbehörden und Eigentümern oder Besitzern von Denkmalen, die Ausführung beziehungsweise Mitwirkung bei Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten, die Durchführung von archäologischen Ausgrabungen, die Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse sowie das Führen wissenschaftlicher Fachbibliotheken und -archive.

Entsprechend der Vielfalt seiner Aufgaben ist das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in sechs Abteilungen untergliedert.

Zum Seitenanfang