Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Stellenangebote

wissenschaftliche Mitarbeiter – Koordinator und Kurator – (m/w/d)

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sucht, vorbehaltlich der Freigabe der Mittel, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei wissenschaftliche Mitarbeiter – Koordinator und Kurator – (m/w/d).

Es handelt sich um je eine Vollzeitstelle. Die Stellen sind bis mindestens Dezember 2023 befristet. Die Stellen sind mit EG 13 TV-L bewertet. Dienstort ist Halle (Saale).

Wir bieten die Möglichkeit zur Konzeption und Realisierung der Sonderausstellung ›Magie‹ (Arbeitstitel). Die Schau soll unter Einbeziehung von Realien aus unterschiedlichen Epochen von der Urgeschichte bis in die Neuzeit in die Kulturgeschichte magischen Denkens einführen und 2023/24 am Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale) präsentiert werden.

 

Aufgaben

Wissenschaftliche und technische Projektkoordination.

Erarbeitung der wissenschaftlichen Inhalte für die Sonderausstellung ›Magie‹.

Realisation und Durchführung der Sonderausstellung.

Realisierung eines Tagungsbandes zur internationalen Fachtagung ›Magisches Denken als Kulturkonzept‹ (November 2021) sowie eines Begleitheftes zur Sonderausstellung.

 

Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium (M. A. oder Promotion) der Mittelalter-/Neuzeitarchäologie, Vor- und Frühgeschichte, Mittelalterlichen Geschichte, Klassischen Archäologie oder Kunstgeschichte.

Fundierte Kenntnisse zur Geschichte/Kulturgeschichte und Archäologie Mitteleuropas.

Fundierte Erfahrungen in der selbständigen Entwicklung und Organisation von Ausstellungen.

Fundierte Erfahrungen in der Realisierung und Redaktion von Fachpublikationen (Tagungsbänden, Ausstellungskatalogen oder ähnliches)

Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Kreativität.

Einschlägige EDV-Kenntnisse und fundierte Kenntnisse im Umgang mit den neuen Medien.

Sehr gute Englischkenntnisse sowie möglichst Kenntnisse weiterer Fremdsprachen.

Führerschein Klasse B und Bereitschaft auch zum Führen von Dienstfahrzeugen und zu Dienstreisen, teilweise auch mehrtägig.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 06/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 11. Februar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Grabungstechniker (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sind befristete Stellen als Grabungstechniker (m/w/d) für den Einsatz als Grabungstechniker* bei baubegleitenden archäologischen Untersuchungen (zum Beispiel mobiles Archäologieteam) und bei Ausgrabungen unterschiedlicher Größe und Zeitdauer (zum Beispiel Stadtkern, Infrastruktur) zu besetzen.

Die Stellen sind mit höchstens E 10 TV-L bewertet. Die Eingruppierung richtet sich nach den übertragenen Aufgaben der konkreten Stelle. Die Stellen verstehen sich vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel und sind entsprechend der jeweiligen Ausgrabungsvorhaben befristet. Es handelt sich um Vollzeitstellen. Der Dienstort richtet sich nach dem Einsatzort.

 

Aufgaben

Durchführung grabungstechnischer Aufgaben bei archäologischen Grabungen unterschiedlicher Größe.

Anleitung des unterstellten Fach- und Grabungspersonals entsprechend der Vorgaben der Grabungsleitung sowohl auf den Ausgrabungsflächen als auch im Grabungsbüro.

Zusammenarbeit mit den Bau ausführenden Betrieben und der zentralen Baustellenüberwachung.

Überprüfung des koordinierten Einsatzes der Baustellentechnik Dokumentation im Gelände und anschließend Fundbearbeitung bis zur Herstellung des technischen Gesamtberichtes.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung zum Grabungstechniker oder der Nachweis vergleichbarer Qualifikationen beziehungsweise Kenntnisse.

Kenntnisse der mitteldeutschen Ur- und Frühgeschichte.

Erfahrung bei der Durchführung von Grabungsprojekten; oder mehrmonatige Mitarbeit bei Grabungsprojekten.

Wünschenswert sind gute Kenntnisse der digitalen Vermessung.

Einschlägige EDV-Kenntnisse, vorzugsweise AutoCAD.

Kenntnisse der einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen und Erfahrung beim Arbeiten auf Baustellen.

 

Persönliche Voraussetzungen

Körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen.

Ausgeprägte Teambereitschaft, hohe Flexibilität, ausdauernde Einsatzbereitschaft.

Führerschein Klasse B, Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeugs.

Bereitschaft zum Führen einer Flugdrohne.

Wünschenswert ist die Bereitschaft zur Mitarbeit bei geophysikalischen Messungen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 05/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 8. Februar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Archäologen / Leiter archäologischer Grabungen (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sind befristete Stellen als Archäologen / Leiter archäologischer Grabungen (m/w/d) für den Einsatz als Grabungsleiter* bei baubegleitenden archäologischen Untersuchungen (zum Beispiel mobiles Archäologieteam) und bei Ausgrabungen unterschiedlicher Größe und Zeitdauer (zum Beispiel Stadtkern, Infrastruktur) zu besetzen.

Die Stellen sind mit E 13 TV-L bewertet. Die Stellen verstehen sich vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel und sind entsprechend der jeweiligen Ausgrabungsvorhaben befristet. Es handelt sich um Vollzeitstellen. Der Dienstort richtet sich nach dem Einsatzort.

 

Aufgaben

Grabungsleiter leiten die jeweiligen baubegleitenden Maßnahmen beziehungesweise Ausgrabungen unterschiedlicher Größe und weisen das unterstellte Fach- und Grabungspersonal an.

Grabungsleiter koordinieren die Baustellentechnik, Vermessung sowie Fundbearbeitung und leiten das Grabungsbüro.

Grabungsleiter sind für den Grabungsfortschritt gemäß Bauzeitenplan verantwortlich.

Grabungsleiter übernehmen verantwortlich den Gesamtbericht zur Ausgrabung.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ur-, Vor- und Frühgeschichte oder Mittelalterarchäologie oder andere archäologische Fachdisziplinen sowie einschlägige Kenntnisse der mitteldeutschen Ur- und Frühgeschichte.

Erfahrung bei der Leitung von Grabungsprojekten oder mehrmonatige Geländeerfahrung.

Einschlägige EDV-Kenntnisse (zum Beispiel MS Office-Paket).

Kenntnisse der einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen und Erfahrung beim Arbeiten auf Baustellen.

Wünschenswert sind Kenntnisse der Vermessung.

 

Persönliche Voraussetzungen

Körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen.

Ausgeprägte Bereitschaft im Team zu arbeiten, hohe Flexibilität, ausdauernde Einsatzbereitschaft.

Führerschein Klasse B, Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeugs.

Bereitschaft zum Führen einer Flugdrohne.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 04/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 8. Februar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Geprüfter Grabungstechniker (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist im Bereich Bodendenkmalpflege, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine Fortbildungsstelle zum Geprüften Grabungstechniker (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Stunden pro Woche). Die Vergütung erfolgt in Höhe von 50 % der Entgeltgruppe 9b TV-L. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale). Der Einsatz erfolgt im gesamten Gebiet von Sachsen-Anhalt.

Die Fortbildung erfolgt gemäß der ›Fortbildungs- und Prüfungsordnung für den Beruf geprüfter Grabungstechniker› in der überarbeiteten Fassung vom Mai 2017.

 

Aufgaben

Mitarbeit bei archäologischen Prospektionen und Grabungen.

Teilnahme an zahlreichen Fortbildungsmodulen.

Ablegen der praktischen und theoretischen Prüfung zum Grabungstechniker gemäß dem ›Frankfurter Modell‹ bei der Prüfungskommission an der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, Frankfurt am Main.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Ausbildungsberuf oder Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden Studiums in einem archäologischen Fach und mehrmonatige Berufserfahrung bei archäologischen Grabungen, die unter Fachaufsicht nach wissenschaftlich anerkannten Standards durchgeführt wurden.

Sicherer Umgang mit Computern.

Interesse und erweiterte Grundkenntnisse im Umgang mit technischen Geräten.

 

Persönliche Voraussetzungen

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit.

Bereitschaft, sich in neue Herausforderungen einzuarbeiten.

Flexibilität.

Teamfähigkeit und Freude, Mitarbeiter zu führen.

Körperliche Belastbarkeit.

Führerscheinklasse B sowie Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen und zu mehrtägigen Dienstreisen (auch außerhalb Sachsen-Anhalts).

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 03/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 8. Februar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Mitarbeiter Sammlung (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist im Bereich Sammlung (Archäologie), vom 1. April 2022 bis zum 31.Dezember 2022, eine Stelle als Mitarbeiter Sammlung (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle (40 Stunden pro Woche). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 6 TV-L. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Qualifizierte Fundsicherung.

Trennung der Funde nach Materialien.

Fachgerechte Verpackung und Umverpackung zur langfristigen Lagerung.

Selbständige Eingabe der relevanten Funddaten in Datenbanken und Listen.

Mithilfe bei Recherchearbeiten und Fundinventarisierung.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung.

Erfahrung im Umgang mit Sammlungsbeständen und Depotverwaltung wünschenswert.

Sicherer Umgang mit EDV (Word, Excel und Datenbanken).

Führerschein Klasse B.

 

Persönliche Voraussetzungen

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit.

Körperliche Belastbarkeit.

Teamfähigkeit.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 02/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 1. Februar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Sekretärin (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, im Büro der Abteilung Bau und Kunstdenkmalpflege, im Wege der Krankheitsvertretung eine Stelle als Sekretärin (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine krankheitsvertretungsbedingte Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 5 TV-L. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Büromanagement (unter anderem Postbearbeitung, Aktenführung, Terminmanagement, Datenpflege, Telefondienst, Vor- und Nachbereiten von Besprechungen, Protokollführung).

Organisation des Tagesgeschäfts der Abteilung.

Verschriftlichen von Diktaten vom Band.

Eigenständige Beantwortung von allgemeinen Anfragen.

Verfassen von Korrespondenz.

Terminkoordination und Reiseplanung inklusive Reisekostenabrechnung.

Einsatzplanung für Fahrer.

Korrespondenz und Kontaktpflege mit Kooperationspartnern.

Verwaltung von internen und externen Anfragen.

 

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann oder langjährige Berufserfahrung als Sekretär/in.

Sicherer Umgang sowie umfangreiche Kenntnisse im Bereich MS-Office.

Hohe Textsicherheit und ein klarer wie professioneller Schreibstil.

Sehr gute nachgewiesene Grammatikkenntnisse.

Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit.

Selbständige Arbeitsweise sowie eine hohes Maß an Teamfähigkeit.

Strategisch, präzises sowie vorausschauendes Denken und Arbeiten.

PKW-Führerschein und Bereitschaft zum Führen von Dienstwagen.

Diskretion.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 01/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 31. Januar 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Zum Seitenanfang