Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Stellenangebote

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Funderfassung (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist vom 1. Oktober 2022 bis zum 30. September 2026 im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts zu den Fundmünzen Sachsen-Anhalts eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Funderfassung (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Wissenschaftliche Erschließung, Einordnung und Verzeichnung von Informationen zu Münzfunden aus Archivbeständen.

Organisation der Fundmünzerfassung vor Ort in verschiedenen Museen Sachsen-Anhalts.

Steuerung der Digitalisierungsarbeiten in Absprache mit internen und externen Projektpartnern.

Strukturierung der Datenablage vor Ort und Übertragung von Informationen in zentrale Datenbanksysteme.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. A., Master oder vergleichbare Qualifikationen) in einem für den Aufgabenbereich relevanten Fach.

Kenntnisse im Umgang mit Archivalien und Archivsystemen.

Fähigkeit zur Transkription handschriftlicher Informationen ist wünschenswert.

Kenntnisse im Umgang mit Datenbanksystemen und MS Office-Anwendungen.

Pkw-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeugs.

Bereitschaft zu teils mehrtägigen Dienstreisen.

Kenntnisse der mitteldeutschen Museumslandschaft.

Numismatische Kenntnisse sind wünschenswert.

 

Persönliche Voraussetzungen

Polizeiliches Führungszeugnis.

Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit.

Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 36/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 20. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist vom 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2026 im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts zu den Fundmünzen Sachsen-Anhalts eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Wissenschaftliche Prüfung der erfassten Münzbestände auf Relevanz für das Denkmalinformationssystem des Landesamts.

Implementierung von Datenmodellen sowie Datenmigration der im Projekt gewonnenen Informationen in die Fachinformationssysteme (Datenbanken, GIS) des Landesamts.

Mitarbeit bei Aufbau, Pflege und Entwicklung einer Portallösung zur Präsentation der im Projekt gewonnenen Informationen.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. A., Master oder vergleichbare Qualifikationen) vorzugsweise in einer archäologischen Disziplin.

Gute Kenntnisse im Bereich von Datenbankmanagementsystemen und Datenintegrationsprozessen, GIS-Anwendungen, Programmiersprachen und Content-Management-Systemen.

Umfangreiche nachgewiesene Erfahrung bei Anwendung, Administration und gegebenenfalls Entwicklung von GIS-Anwendungen, Datenbanksystemen und Webportalen/Online-Plattformen.

Gute Kenntnis der mitteldeutschen Archäologie.

Pkw-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeugs.

Kenntnisse der mitteldeutschen Museumslandschaft sind wünschenswert.

Numismatische Kenntnisse sind wünschenswert.

 

Persönliche Voraussetzungen

Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit.

Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Polizeiliches Führungszeugnis.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 35/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 20. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Mitarbeiter Digitalisierung/Datenerfasser (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist vom 1. Oktober 2022 bis zum 30. September 2026 im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts zu den Fundmünzen Sachsen-Anhalts eine Stelle als Mitarbeiter Digitalisierung/Datenerfasser (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 4 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Erfassung technischer Daten und bildgebende Digitalisierung von Fundmünzen mit dem Erfassungssystem O. S. C. A. R.

Dokumentation der Erfassung.

Grundlegende und zum Teil selbständige Bildbearbeitung.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung im Büro-/Verwaltungsbereich oder im technisch-handwerklichen Bereich.

Erfahrung im Umgang mit Datenbanksystemen und MS Office-Anwendungen.

Kenntnisse im Umgang mit archäologischem Fundgut beziehungs musealen Objekten sind wünschenswert.

Erfahrungen im Bereich digitale Fotografie/Bildbearbeitung sind wünschenswert.

Pkw-Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeugs.

Bereitschaft zu teils mehrtägigen Dienstreisen.

 

Persönliche Voraussetzungen

Polizeiliches Führungszeugnis.

Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit.

Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 34/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 20. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Numismatiker (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist vom 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2026 im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts zu den Fundmünzen Sachsen-Anhalts eine Stelle als Numismatiker (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Wissenschaftlich numismatische Erschließung von Fundmünzen aller Zeitstufen, von der Antike bis hin zur Neuzeit.

Inhaltliche Recherche, Qualifizierung sowie Überprüfung relevanter Daten in Bezug auf den Fundkontext – Redaktion des Münzfundkataloges für Sachsen-Anhalt.

Prüfung bereits automatisiert beziehungsweise händisch erfasster Informationen.

Einpflegen der erhoben Daten in das Datenbanksystem KENOM.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. A., Master oder vergleichbare Qualifikationen) in den für die Numismatik relevanten Fächern wie den Altertumswissenschaften, der Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit oder der Kunstgeschichte.

Fachkompetenz auf dem Gebiet numismatischer Sammlungen mit Schwerpunkt Antike, Mittelalter oder Neuzeitnumismatik.

Bereitschaft zum Einarbeiten vor allem in die Mittelalternumismatik.

Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der mitteldeutschen Prägelandschaft.

Erfahrung bei der Anwendung und Pflege von Datenbanksystemen.

Gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Programmen sowie Bildbearbeitungsprogrammen.

Affinität für neue Technologien.

Sorgfalt im Umgang mit archäologischem Kulturgut.

Gute Englisch- und Lateinkenntnisse.

 

Persönliche Voraussetzungen

Polizeiliches Führungszeugnis.

Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit.

Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 37/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 20. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Bürosachbearbeiter Abrechnung Verursachergrabungen (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen, im Bereich des Haushalts, als Bürosachbearbeiter Abrechnung (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle in Krankheitsvertretung. Die Stelle ist mit EG 6 TV-L bewertet. Der Dienstsitz ist Halle.
 

Aufgabengebiet

Abrechnung der Verursachergrabungen auf der Grundlage des Denkmalschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt und verwaltungsrechtlicher sowie haushälterischer Bestimmungen.

Mitarbeit bei der Buchhaltung und Datenerfassung im Rahmen der laufenden Abrechnungen.

Zusammenführung von Rechnungen und rechnungsbegründenden Unterlagen, Prüfung auf Vollständigkeit.

Kontrolle der zurechenbaren Kosten (Sach- und Personalmittel).

Mitarbeit bei Prüfung und Erarbeitung von Berichten und Statistiken zur Abrechnung der Verursachergrabungen.

Enge Zusammenarbeit mit dem Haushaltreferat des Landesamts.

Mitwirken an archäologisch-technischen Projektabläufen.

 

Fachliche Voraussetzungen

Kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Ausbildung beziehungsweise Berufserfahrung im wirtschaftsorientierten Aufgabenfeld oder Verwaltungsfachangestelltenausbildung.

Vorzugsweise Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung, Abrechnung und im Controlling.

Kenntnisse des Haushalts- und Rechnungswesens sowie der gesetzlichen Grundlagen.

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse, sowie Erfahrung im Bereich der Kostenleistungsstellenrechnung.

Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen, sowie Datenbanken.

Erfahrung in Projektarbeit bei archäologischen Ausgrabungsprojekten wünschenswert.

 

Persönliche Voraussetzungen

Teamfähigkeit, Loyalität und hohe Belastbarkeit.

Strategisch, präzises sowie vorausschauendes Denken und selbstständiges Arbeiten.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 33/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 8. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Bürosachbearbeiter Abrechnung (m/w/d)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen, im Bereich des Haushalts, als Bürosachbearbeiter Abrechnung (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um befristete Vollzeitstellen mit Aussicht auf Entfristung in 2023. Die Stellen sind mit EG 6 TV-L bewertet. Der Dienstsitz ist Halle.

 

Aufgabengebiet

Aufarbeitung und Prüfung der Abrechnungen von Verursachergrabungen aus Vorjahren.

Abrechnungsprüfung und Drittmittelabrechnung nach Grundlagen des Denkmalschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt und verwaltungsrechtlicher sowie haushälterischer Bestimmungen.

Zusammenführung von Rechnungen und rechnungsbegründenden Unterlagen, Prüfung auf Vollständigkeit.

Kontrolle der zurechenbaren Kosten (Sach- und Personalmittel).

Mitarbeit bei Prüfung und Erarbeitung von Berichten zur Abrechnung der Verursachergrabungen.

Enge Zusammenarbeit mit dem abrechnenden Bereich der Abteilung Bodendenkmalpflege.

Gegebenenfalls Mitarbeit bei der Buchhaltung und Datenerfassung im Rahmen der laufenden Abrechnungen.

 

Fachliche Voraussetzungen

Kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Ausbildung beziehungsweise Berufserfahrung im wirtschaftsorientierten Aufgabenfeld oder Verwaltungsfachangestelltenausbildung.

Vorzugsweise Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung, Abrechnung und im Controlling.

Kenntnisse des Haushalts- und Rechnungswesens sowie der gesetzlichen Grundlagen.

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse, sowie Erfahrung im Bereich der Kostenleistungsstellenrechnung.

Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen, sowie Datenbanken.

Erfahrung in Projektarbeit bei archäologischen Ausgrabungsprojekten wünschenswert.

 

Persönliche Voraussetzungen

Teamfähigkeit, Loyalität und hohe Belastbarkeit.

Strategisch, präzises sowie vorausschauendes Denken und selbstständiges Arbeiten.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 31/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 8. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Mitarbeiter IT-Systemadministration und -integration (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist schnellstmöglich, bei Freigabe der Mittel und zum Aufrechterhalten des Dienstbetriebes, im Bereich der IT (Abteilung 3) eine Stelle als Mitarbeiter IT-Systemadministration und -integration (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 12 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Administration der IT-Systeme.

Betrieb, Wartung und Monitoring der IT-Infrastruktur.

Konzeption, Ausbau und Überwachung von IT-Sicherheitsstrukturen/-lösungen.

Planung und Aufbau von Terminalserverumgebungen und mobilen Client-Arbeitsplatz-Lösungen.

Dokumentation von Betriebsprozessen, Workflows und Lösungsbeschreibungen, Erarbeitung von Spezifikationsdokumenten (Lasten-/Pflichtenhefte).

Mitwirkung bei Konzeption, Planung und Aufbau eines IT-Asset-Management-Systems.

Mitwirkung bei der Neustrukturierung des Softwareverteilungssystems EMPIRUM.

Nutzerbetreuung (First- und Second-Level-Support).

Schulung von Mitarbeitern und Nutzern, Erstellung von Dokumentationen und Anleitungen.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Studium (Master, Diplom) im Bereich IT, vergleichbare Qualifikationsnachweise oder langjährige nachgewiesene einschlägige Berufserfahrung.

Sehr gute IT-Kenntnisse.

Fundierte Kenntnisse in den Bereichen IT-Architekturmanagement, Netzwerktopologie, Servertechnologien (MS Server, Exchange, SQL-Server, Linux), Virtualisierung (Citrix XenServer, MS Hyper-V), Docker.

Sehr gute Englischkenntnisse.

Wünschenswert ist Berufserfahrung im Bereich komplexer IT-Landschaften.

 

Persönliche Voraussetzungen

Analytische Fähigkeiten, strategisches Denkvermögen, Problemlösungskompetenz.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenz.

Hohes Maß an Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Serviceorientierter Umgang mit internen und externen Stellen.

Führerschein und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, gegebenfalls auch mehrtägig und mit Dienstwagen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 29/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 15. Juli 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

wissenschaftlicher Referent Industriegeschichte/technische Bauten (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist schnellstmöglich, zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, im Bereich Baudenkmalpflege (Abteilung 2) eine Stelle als wissenschaftlicher Referent Industriegeschichte/technische Bauten (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Selbständige fachwissenschaftliche Anleitung, Betreuung und Koordinierung von Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten, Kontrolle und Überwachung von Baumaßnahmen, einschließlich beispielhafter Denkmalsanierungen und der Erprobung und Nutzung historischer Methoden und Verfahren.

Wissenschaftliche Begutachtung/Abgabe von Stellungnahmen zum Denkmalwert von Kulturdenkmalen und beabsichtigten Baumaßnahmen an Denkmalen und in Denkmalbereichen sowie zu städtebaulichen Planungen, zu Gestaltungs- und Erhaltungssatzungen und anderen Fachplanungen.

Pflege des Denkmalverzeichnisses.

Fachliche und fachwissenschaftliche Anleitung und Beratung der Denkmaleigentümer, Denkmalschutzbehörden, ehrenamtlichen Denkmalpfleger sowie von Baufirmen.

Wissenschaftliche Begutachtung in Zuwendungsverfahren.

Wissenschaftliche Publikations- und Vortragstätigkeit.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte, Architektur, Industriearchäologie, Industriekultur, Technikgeschichte (Master und vergleichbar) oder vergleichbare Studienrichtungen.

Volontariat und/oder Abschluss eines Aufbaustudiengangs Denkmalpflege.

Langjährige, einschlägige Berufserfahrung.

Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Industriegeschichte/technische Bauten.

Sehr gute Kenntnisse des Denkmalbestandes Sachsen-Anhalts im Kontext des Denkmalbestandes der Bundesrepublik Deutschland.

Nachgewiesene, fachbezogene Publikationstätigkeit.

Sehr gute Kenntnisse in der Datenbankbearbeitung.

Erfahrungen im öffentlichen Dienst wünschenswert.

Sehr gute IT- und GIS-Kenntnisse.

Gute Englischkenntnisse.

 

Persönliche Voraussetzungen

Hervorragende organisatorische und analytische Fähigkeiten.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Souveränes Auftreten.

Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit.

Interdisziplinäres Denken, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit.

Führerschein und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, gegebenenfalls auch mehrtägig und mit Dienstwagen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 28/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 30. Juni 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

wissenschaftlicher Referent Bau- und Kunstdenkmalpflege (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist schnellstmöglich, zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, im Bereich Baudenkmalpflege (Abteilung 2) eine Stelle als wissenschaftlicher Referent Bau- und Kunstdenkmalpflege (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Selbständige fachwissenschaftliche Anleitung, Betreuung und Koordinierung von Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten, Kontrolle und Überwachung von Baumaßnahmen, einschließlich beispielhafter Denkmalsanierungen und der Erprobung und Nutzung historischer Methoden und Verfahren.

Wissenschaftliche Begutachtung/Abgabe von Stellungnahmen zum Denkmalwert von Kulturdenkmalen und beabsichtigten Baumaßnahmen an Denkmalen und in Denkmalbereichen sowie zu städtebaulichen Planungen, zu Gestaltungs- und Erhaltungssatzungen und anderen Fachplanungen.

Pflege des Denkmalverzeichnisses.

Fachliche und fachwissenschaftliche Anleitung und Beratung der Denkmaleigentümer, Denkmalschutzbehörden, ehrenamtlichen Denkmalpfleger sowie von Baufirmen.

Begleitung und Betreuung von Transformationsprozessen.

Unterstützung der Abteilungsleitung bei der Arbeitsorganisation.

Wissenschaftliche Begutachtung in Zuwendungsverfahren.

Wissenschaftliche Publikations- und Vortragstätigkeit.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder Architektur (Master und vergleichbar) mit Schwerpunkt Denkmalpflege.

Wünschenswert Volontariat und/oder Abschluss eines Aufbaustudiengangs Denkmalpflege oder gleichwertige Berufserfahrung.

Langjährige Berufserfahrung wünschenswert.

Umfangreiche Kenntnisse im Bereich Strukturwandel und seiner Folgen für die Baudenkmalpflege wünschenswert.

Sehr gute Kenntnisse des beweglichen und unbeweglichen Denkmalbestandes Sachsen-Anhalts.

Erfahrungen in Vergabeverfahren, der Durchführung von Drittmittelprojekten und der Organisation wissenschaftlicher Tagungen sowie bei der Erstellung von Fachpublikationen.

Erfahrungen im öffentlichen Dienst wünschenswert.

Sehr gute Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbanken.

Sehr gute IT-Anwender- und GIS-Kenntnisse.

Sehr gute Englischkenntnisse

 

Persönliche Voraussetzungen

Hervorragende organisatorische und analytische Fähigkeiten.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit.

Interdisziplinäres Denken, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit.

Führerschein und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, gegebenenfalls auch mehrtägig und mit Dienstwagen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 27/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 30. Juni 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Mitarbeiter Umsatzsteuer (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist schnellstmöglich, zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, im Bereich Verwaltung (Abteilung 1) eine Stelle als Mitarbeiter Umsatzsteuer (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle kann nach den Voraussetzungen der Bewerber bis zur EG 12 TV-L bewertet werden. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Rechtssichere Begleitung der Versteuerung der Leistungen des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie nach geltendem Umsatzsteuerrecht (national und im innergemeinschaftlichen Erwerb).

Steuerung, Organisation und Koordination der Umstellung auf die Anforderungen des § 2b UStG und Beurteilung unterschiedlicher steuerrelevanter Sachverhalte.

Eigenständige Erstellung der Steuererklärungen (monatliche Voranmeldung und Jahresabschluss).

Verantwortliche Durchführung der steuerlichen Qualifizierung von Geschäftsvorfällen aus Projekten, Vereinbarungen, Kooperationen oder Gestattungsverträgen gemäß Umsatzsteuerrecht.

Korrespondenz mit Fachabteilungen des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie, übergeordneten und Steuerbehörden.

Rechtskonforme Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen in Fragen des Umsatzsteuerrechts.

Entwicklung notwendiger Vorlagen und Instrumente zur internen Beteiligung der Abteilungen in umsatzsteuerrelevanten Sachverhalten; externe Vorlage notwendiger Unterlagen.

Regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen auf dem Gebiet des Steuerrechts.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Betriebswirt/in und/oder Diplom-Kaufmann/frau und/oder Diplom-Verwaltungswirt/in und/oder vergleichbarer einschlägiger Bachelor/Master-Abschluss oder Qualifikation als Steuerfachwirt/in oder Betriebswirt/in, wünschenswert mit Vertiefung im Steuerrecht.

Umsatzsteuerbezogene Berufserfahrung.

Umfangreiche Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des Steuerrechts, speziell Umsatzsteuerrecht.

Sehr gute IT-Kenntnisse.

Gute Englischkenntnisse.

Wünschenswert: Berufserfahrungen im Bereich des öffentlichen Dienstes, Kenntnisse im HAMISSA.

 

Persönliche Voraussetzungen

Diskretion.

Hervorragende organisatorische und analytische Fähigkeiten.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit.

Interdisziplinäres Denken, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit.

Führerschein und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, auch mehrtägig und mit Dienstwagen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 21/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 30. Juni 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

wissenschaftlicher Mitarbeiter Fundeingang (m/w/d)

Beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte ist schnellstmöglich, zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, im Bereich Depot (Abteilung 3) eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter Fundeingang (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit EG 13 TV-L bewertet. Der Arbeitsort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Wissenschaftliche Erstbeurteilung des neu eingehenden Fundmaterials nach archäologischen, restauratorischen und lagerungsrelevanten Erfordernissen, inklusive Priorisierung nach Dringlichkeit.

Fachwissenschaftliche Durchdringung des neu eingehenden Fundmaterials sowie dessen Erfassung und Qualifizierung in den Informationssystemen.

Rückwirkende fachwissenschaftliche Durchdringung der im Depot vorhandenen Fundbestände sowie deren Erfassung und Qualifizierung in den Informationssystemen.

Verantwortliche Organisation der materialadäquaten Lagerung des Fundmaterials mit speziellen Lagerungserfordernissen.

Mitarbeit in allen Bereichen der Depot- und Lagerverwaltung in Abstimmung mit der Referats- und Abteilungsleitung.

Gute Kenntnisse konservatorischer und restauratorischer Prozesse.

Solides technisch und logistisches Grundverständnis.

Anleitung von Mitarbeitern, Aushilfen und Praktikanten.

 

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M. A., oder vergleichbare Qualifikationen) im Bereich der Ur- und Frühgeschichte.

Sehr gute Datierungs- und Epochenkenntnisse.

Umfangreiche Materialkenntnisse.

Sehr gute Kenntnisse der Archäologie Mitteldeutschlands und darüber hinaus.

Sehr gute IT- und archäologische Datenbanken-Kenntnisse sowie in GIS Systeme.

Grabungserfahrungen.

Personalführungserfahrung.

Gute Englischkenntnisse.

 

Persönliche Voraussetzungen

Hervorragende organisatorische und analytische Fähigkeiten.

Sorgfältige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise.

Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit.

Interdisziplinäres Denken, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Engagement.

Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit.

Führerschein und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, gegebenenfalls auch mehrtägig und mit Dienstwagen.

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 20/22 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 30. Juni 2022 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Zum Seitenanfang