Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zum Footer (Enter)

Stellenangebote

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sucht für die Abteilung Landesgeschichte zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d).

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Std./Woche). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 13 TV-L. Die Stelle ist auf 24 Monate befristet (mit Verlängerungsoption um maximal weitere 12 Monate). Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Konzeptionierung und Umsetzung eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts zur jüdischen Geschichte Sachsen-Anhalts
Projektbezogene Archivrecherchen und Publikationstätigkeit (Fachaufsätze und Quelleneditionen)
Vermittlung von Forschungsergebnissen in die Öffentlichkeit durch Vortragstätigkeiten und im Rahmen einer Ausstellung
Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen, Gremien und Vermittlungsinstitutionen innerhalb und außerhalb Sachsen-Anhalts
Mitwirkung an der Antragstellung und Drittmitteleinwerbung der Abteilung

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Studium der Geschichtswissenschaft
Abgeschlossene, überdurchschnittliche Promotion im Bereich Landeszeitgeschichte, nach Möglichkeit mit Mitteldeutschland-Bezug
Durch Publikationen nachgewiesene Kenntnisse der jüngeren Geschichte Mitteldeutschlands
Erfahrungen im Ausstellungswesen, nachgewiesen durch berufliche Tätigkeiten und/oder ein Volontariat
Erfahrungen im Bereich Quelleneditionen
Erfahrungen in der transregionalen und internationalen Zusammenarbeit

Persönliche Voraussetzungen

Ausgeprägte Teamfähigkeit und Sozialkompetenz
Ausgeprägte Fähigkeit zu aktiver, verbindlicher Kommunikation mit Fachleuten und Laien
Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit und epochenübergreifender Arbeit
Flexibilität und Belastbarkeit
Führerschein Klasse B

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 12/21 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 03.03.2021 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Techniker Geophysik – Erfassung Braunkohle-Industriekultur (m/w/d)

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Techniker Geophysik – Erfassung Braunkohle-Industriekultur (m/w/d).

Das Mitteldeutsche Braunkohlerevier steht in einzigartiger Weise für die gesamte Geschichte der Braunkohlegewinnung und -verarbeitung. Im Rahmen eines Bundesprogramms zur Industriekultur (Investitionsgesetz Kohleregion) werden die Zeugnisse der bergbaubedingten Kulturlandschaft zuzüglich Zeugnisse der Energiewirtschaft und Chemieindustrie sowie der Infrastruktur in Sachsen-Anhalt erfasst und bewertet. Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle von 24 Monaten; längstens bis 31.12.2023. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 9b TV-L. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Erstellen denkmalbasierter Kartierungen anhand von Archivvorlagen und aktuellen Befundaufnahmen
Mitarbeit bei Überprüfung von Kulturdenkmalen im Gelände
Durchführung geophysikalischer Geländemessungen mit Datenmodellierung und Abschlussbericht
Technische Vermessung im Gelände mit eigenständiger Einholung von Betretungsrechten
Topographische Vermessung und Erstellung der 3D-Dokumentation (Höhenschichtenpläne zu Geländedenkmalen, auch unter Einbeziehung bestehender digitaler und analoger Dokumentation; Visualisierung von Daten)

Fachliche Voraussetzungen

Hochschulstudium mit Schwerpunkt Geophysik oder abgeschlossene Ausbildung zum Grabungstechniker oder der Nachweis vergleichbarer Qualifikationen bzw. Kenntnisse im Bereich Geophysik
Erfahrungen im Bereich geländebezogener Datengenerierung (Magneto, Surfer, Blender) und Planerstellung, insbesondere im Kontext archäologischer Denkmale
Sicherer Umgang mit vektorbasierter EDV-Anwendung (AutoCAD und GIS)
Kenntnisse im Umgang mit Denkmaldokumentation und der Vermessung untertägiger Denkmale
Kenntnisse im Umgang mit denkmalorientierten Fachanwendungen, Bildbearbeitungsprogrammen und konzeptioneller Datenbankenerstellung

Persönliche Voraussetzungen

Gute Organisations- und Teamfähigkeit sowie selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
Ausgeprägte Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit
Körperliche Belastbarkeit und Einsatzfähigkeit für Geländetätigkeiten
Führerscheinklasse B sowie Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen und zu Dienstreisen

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 09/21 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 10.03.2021 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

5 Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 5 wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d).

Das Mitteldeutsche Braunkohlerevier steht in einzigartiger Weise für die gesamte Geschichte der Braunkohlegewinnung und -verarbeitung. Im Rahmen eines Bundesprogramms zur Industriekultur (Investitionsgesetz Kohleregion) werden die Zeugnisse der bergbaubedingten Kulturlandschaft zuzüglich Zeugnisse der Energiewirtschaft und Chemieindustrie sowie der Infrastruktur in Sachsen-Anhalt erfasst und bewertet. Es handelt sich um befristete Vollzeitstellen von 24 Monaten; längstens bis 31.12.2023. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 13 TV-L. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Wissenschaftliche Erfassung, Bewertung und Dokumentation aller ober- und untertägiger Kulturdenkmale der Braunkohleindustrie einschließlich ihrer jeweiligen Ausstattungen
Wissenschaftliche Recherchen und Vor-Ort-Begutachtung und Bewertung von Funktionszusammenhängen
Einarbeiten der Ergebnisse in Datenbanken und in das Geoinformationssystem des Landesamtes
Erstellen wissenschaftlicher Gutachten als Grundlage für einen Masterplan zum Umgang mit den Zeugnissen und unter Einbeziehung technik-, wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Erkenntnisse
Ermittlung von Zeitzeugen und Auswertung noch vorhandenen Wissens
Erfüllung umfangreicher Berichtspflichten
Denkmalorientierte Öffentlichkeitsarbeit und umfassende Publikationstätigkeit

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschul-Studium der Architektur, des Bauingenieurwesen, der Industriekultur / Industriearchäologie, der Kulturlandschaft / Geographie, der Kunstgeschichte, der Ur-und Frühgeschichte oder der Landschaftsarchäologie
Kenntnisse und Erfahrung in der Bewertung und Dokumentation von Bauwerken, Baukonstruktionen, Baumaterialien und Ausstattungen sowie von Kulturlandschaftselementen oder Kenntnisse in den Bereichen von LIDAR-Daten und Geophysik-Messungen sowie praktische (Gelände-)Erfahrung
Kenntnisse der Denkmallandschaft Mitteldeutschlands
Wünschenswert sind ein nachgewiesenes Forschungsprofil im Bereich der Denkmalpflege oder der archäologisch-historischen Kulturlandschaft
Erfahrung in der Vermittlung von Forschungsergebnissen, auch für ein breites Publikum
Gute EDV-Kenntnisse (z. B. Office-Paket, Bildbearbeitung) sowie möglichst ein routinierter Umgang mit Datenbanken und Geoinformationssystemen

Persönliche Voraussetzungen

Teamfähigkeit bei gleichzeitig selbständiger Arbeitsorganisation und Fähigkeit, Prioritäten zu setzen
Ausgeprägte Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit und zu einem länderübergreifenden, fachlichen Austausch
Körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen
Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen, ausdauernde Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen 

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 08/21 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 10.03.2021 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Geoinformatiker – Erfassung Braunkohle-Industriekultur (m/w/d)

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Geoinformatiker – Erfassung Braunkohle-Industriekultur (m/w/d).

Das Mitteldeutsche Braunkohlerevier steht in einzigartiger Weise für die gesamte Geschichte der Braunkohlegewinnung und -verarbeitung. Im Rahmen eines Bundesprogramms zur Industriekultur (Investitionsgesetz Kohleregion) werden die Zeugnisse der bergbaubedingten Kulturlandschaft zuzüglich Zeugnisse der Energiewirtschaft und Chemieindustrie sowie der Infrastruktur in Sachsen-Anhalt erfasst und bewertet. Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle von 24 Monaten; längstens bis 31.12.2023. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 13 TV-L. Der Dienstort ist Halle (Saale).

 

Aufgaben

Denkmalkartierung und Datenqualifikation ober- und untertägigen Kulturdenkmale der Braunkohleindustrie
Verknüpfung verschiedener Fachinformationssysteme (Datenstrukturierung, Erarbeitung von Normdaten) sowie Datenmigration
Wissenschaftliche und technische Aufbereitung von Geländedaten (insbesondere Fotografie und Messdaten)
Ggf. Aufnahme von Basisdaten im Gelände

Fachliche Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Geografie / Geoinformatik / Stadt- und Regionalplanung oder verwandter Fächer im Bereich der Denkmalpflege wünschenswert mit ausgewiesener Expertise im Bereich Geoinformationssysteme   
Kenntnisse im Bereich der Städtebau- und Architekturgeschichte sowie der Denkmalkunde
IT-Kenntnisse in den Bereichen Geoinformationssysteme (GIS) und SQL-Datenbanken (SQL Server, PostgreSQL, MySQL, Access)
Erfahrung im Umgang mit Fachinformationssystemen, bevorzugt im Bereich der Denkmalpflege
Erfahrung im Bereich digitaler Facharchive
Erfahrung in der teamorientierten Projektarbeit

Persönliche Voraussetzungen

Teamfähigkeit
ausgeprägte Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit
körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen
Bereitschaft zu Dienstreisen, ausdauernde Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen  

 

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg unter Angabe der Kennnummer 07/21 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 10.03.2021 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
– Landesmuseum für Vorgeschichte –
Richard-Wagner-Straße 9
06114 Halle (Saale)

Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorlage eines ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Zum Seitenanfang